Einfache Lösungen sind die besten

Was sind Wärmepumpen und wie funktionieren sie?
Bei Wärmepumpen handelt es sich um Installationen, durch die die Energie aus einer Umgebung in eine andere übertragen wird. In diesem Falle wird Energie aus dem Außenbereich in den Innenbereich übertragen, wofür die Thermodynamik von Gasen ausgenutzt wird. Die Wärmepumpe erzeugt keine Energie. Wir vermeiden also Verbrennungsvorgänge, was natürlich von großem Vorteil ist, weil wir keinen Staub, keine Asche, keine Abgase und keine sonstigen Nebenwirkungen erzeugen. Die Einrichtung nutzt vollständig die Energie, die in der natürlichen Umwelt gespeichert ist - im Wasser, im Boden oder in der Luft.

Durch den Einsatz entsprechender Verfahren ist die Pumpe in der Lage, die gesammelte Primärenergie zu verarbeiten, die sie unserer Heizungsanlage zur Verfügung stellt.

Man kann sagen, dass Sie ähnlich wie ein Kühlschrank oder ein Klimagerät funktionieren, derer Technologie seit Jahren bekannt und zuverlässig ist. Sie sind wirtschaftlich, umweltfreundlich, wartungslos und was am wichtigsten ist - sicher.

Funktionsprinzip
ES IST EINFACH
  1. Wärmepumpen wandeln die der Luft entzogene Energie in nutzbare Wärme um. Das System besteht aus einer unteren Wärmequelle, der Wärmepumpe, und der oberen Quelle, dem Verteilungssystem im Gebäude.
  2. Die Versorgung der Wärmepumpe mit Energie aus einer Photovoltaikanlage reduziert die Energiekosten auf praktisch 0 PLN.
  3. Das Arbeitsmedium überträgt die Wärme von der unteren Quelle an das Heizsystem im Gebäude. Bei der Kühlung ist der Zyklus umgekehrt.
Sind Sie nicht sicher? Prüfen Sie es!
FRAGEN UND ANTWORTEN

MÜSSEN WIR BEI DER AUSWAHL EINER WÄRMEPUMPE VORAUSSETZUNGEN ERFÜLLEN, UM SIE ÜBERHAUPT EINBAUEN ZU KÖNNEN?

Es gibt keine besonderen Kontraindikationen. Bei einem vernünftigen Gebäude ist eine Wärmepumpe immer ein effiziente Wärmequelle. Wir können selbstverständlich bestimmte Maßnahmen ergreifen, damit unsere Pumpen möglichst effizient sind. Es geht beispielsweise um die richtige Isolierung des Hauses, den Austausch von Heizkörpern, Hochparameter-Heizkörper durch Niedrigparameter-Heizkörper. Das ist aber nicht immer erforderlich.

KANN DIE PUMPE INDIVIDUELL DEN WÄRMEBEDARF BEDECKEN?

Ja, wenn das Gerät ordnungsgemäß gewählt wird – und wenn vorher ein technisches Audit der Liegenschaft durchgeführt wurde – kann die Pumpe selbständig den Bedarf an Wärme decken.

DER WINTER IST DIE LÄNGSTE JAHRESZEIT. BEWÄHRT SICH DIE EINRICHTUNG IN UNSERER KLIMATISCHEN ZONE?

Die Wärmepumpen bewähren sich ideal in unserer klimatischen Zone. Effizienter funktionieren sie im Temperaturbereich von -7 Grad Celsius bis 7 Grad Celsius. Im Laufe des Jahres dominieren Tage mit einer solchen Temperatur! Auch im Winter liegt die Durchschnittstemperatur beispielsweise in Kattowitz bei etwa -2 Grad Celsius.

MACHT DIE GRÖSSENANPASSUNG DER PUMPE SINN?

Die Anpassung der Einstellungen oder die Änderung der Dimensionen des Gerätes macht keinen Sinn. Die Investition ist dann teurer. Für einen optimalen Betrieb der Pumpe ist dann ein größerer Puffer nötig. In Übergangszeiträumen, wenn die Temperatur + 6 – 10C beträgt, wird die Pumpe einen Überschuss an Leistung gegenüber dem Bedarf des Gebäudes aufweisen. Wirtschaftlich gesehen lohnt sich das nicht und macht keinen Sinn.

WAS SIND DIE KOSTEN EINES GERÄTES?

Die Investition in Wärmepumpensysteme kann mehrere Tausend Zloty kosten. Die Kosten der Anlage sind aber schwer vorherzusehen. Sie unterscheiden sich in Abhängigkeit von vielen Faktoren, wie zum Beispiel Hausgröße, Wärmedämmung oder der gewünschten Temperatur. Der Preis einer Wärmepumpe wird vor allem durch ihre Leistung und Ausrüstung beeinflusst. Der Preisbereich ist also breit. Die Kosten belaufen sich auf 17-27 Tsd. PLN. Es kann auch teurer werden.

WIE LANGE DAUERT ES, BIS SICH DIE INVESTITION AMORTISIERT UND WOVON HÄNGT DIES AB?

Es ist schwer zu bestimmen, nach welchem ​​Zeitpunkt der Return on Investment erfolgt, dies ist auch eine sehr individuelle Angelegenheit. In einem Neubau, wo die Kosten für die Installation von Wärmepumpen den Kosten für beispielsweise die Gasinstallation entsprechen, ist dies einfacher zu kalkulieren, dann gibt es von Anfang an einen Gewinn. Die Strompreise bestimmen ebenfalls die Amortisationszeit einer Investition.

Wir dürfen jedoch die nicht-finanziellen Gewinne nicht vergessen, wie den Nutzungskomfort, die Umweltfreundlichkeit oder so alltägliche Probleme wie das Tragen der Säcke mit Kohle oder die Beseitigung der Asche. Wir vermeiden Gefahren durch Schmutz, Verbrennung, Smog, Kohlenmonoxid usw.

IST DIE WÄRMEPUMPE EIN GROSSES UND LAUTES GERÄT?

Für Wärmepumpen braucht man ein bisschen mehr Platz im Außenbereich. Das Gerät kann an der Wand oder direkt auf dem Boden montiert werden. Wichtig ist, dass um die Installation herum etwas Platz gelassen werden muss, um einen guten Luftstrom zu erhalten. Was den Platz im Haus angeht, nimmt die SPLIT-Pumpe nicht mehr Platz ein als eine Gasheizung, während die MONOBLOK-Pumpe nur draußen Platz einnimmt. Der Lärmpegel der Installationen liegt bei 68 dB bei maximaler Belastung. Dies entspricht zum Beispiel dem Lärmpegel, der durch eine Gruppe von sprechenden und lachenden Leuten erzeugt wird. Die Pumpen sind mit Inverter-Verdichtern ausgerüstet, durch die ihre Leistung an den Bedarf angepasst wird. Ihr Betrieb ist also überwiegend sehr leise. In der Tat hören wir nur Geräusche des Luftstroms.

WIE LANG IST DIE LEBENSDAUER DER PUMPE? GIBT ES EINE GARANTIE FÜR DIE PUMPEN?

Tatsächlich haben Wärmepumpen nur sehr wenige bewegliche Teile, die anfällig für Beschädigungen sind. Wir setzen Komponenten höchster Klasse ein. Die Firma NETSU erteilt 7 Jahre Garantie für das Gerät, vorausgesetzt dass es regelmäßig Service-Inspektionen unterzogen wird. Die Lebensdauer der Wärmepumpen definieren wir problemlos für 15-20 Jahre.

WIE VIEL ENERGIE VERBRAUCHT EINE WÄRMEPUMPE UND WAS PASSIERT BEI EINEM STROMAUSFALL?

Je nach Leistung des Gerätes. Grundsätzlich liegt der SCOP oder der saisonale Effizienzindex zwischen 3 und 4, d.h. wenn das Haus 16.000 kWh Energie benötigt, dann sind 16.000/4 (SCOP4) = 4.000 Energieverbrauch. COP und SCOP geben (temporär und saisonabhängig) an, wie viel Kilowatt Wärmeenergie aus 1 kWh Strom erzeugt werden kann. Beispielsweise soll ein neu zu errichtendes Haus (laut neuen Bauvorgaben) für 2 Personen mit einer Fläche von 120m2 nicht mehr als 1500 kWh für die Pumpe selbst verbrauchen.

Bei Stromausfall funktioniert in der Tat keine Wärmequelle. Zubringer für “Öko-Erbsenkohle” und andere verbrannte Brennstoffe funktionieren nicht, Umwälzpumpen, die Wasser zu Heizkörpern pumpen, funktionieren nicht, und auch Wärmepumpen funktionieren nicht.

WODURCH ZEICHNEN SICH DIE WÄRMEPUMPEN VON NETSU AUS UND WAS SOLLTEN WIR NOCH DAZU WISSEN?

Die Wärmepumpen von NETSU werden mit Baugruppen der besten Firmen betrieben – Mitsubishi, Wilo, Grundfos, Alfa Laval. Unsere Pumpen werden mit dem Medium R32 betrieben, das umweltfreundlicher ist. In der Standardausführung gibt es zwei Wärmekreisläufe + Gebrauchswarmwasser – unsere Firma fügt eine Abtropfschale mit einem Erhitzer hinzu. Wir bieten auch eine komplette Ausstattung für Behälter sowie Montagehalterungen an. Sehr interessant ist die Tatsache, dass die Wärmepumpen von NETSU von jedem Ort in der Welt über eine Wi-Fi-App verwaltet werden können.

Eine wichtige Information bei Wärmepumpen ist, dass sie mit anderen Energieträgern kombiniert werden können. Wenn Sie Pumpen mit Photovoltaik wählen, können unsere Stromrechnungen 0 PLN betragen. Darüber hinaus wird die Kofinanzierung aus dem Programm „Saubere Luft“ höher ausfallen, wenn wir uns für die Nutzung beider Energiequellen entscheiden.

Eine weitere nicht zu vernachlässigende Information ist, dass Wärmepumpen wartungsfrei sind. Man stellt nur die gewünschte Wasser- oder Raumtemperatur ein, sonst nichts. Die Anlage wird über ein Steuerungspaneel oder über die bereits erwähnte App überwacht. Man darf auch die jährliche Inspektion der Pumpen im Garantiezeitraum nicht vergessen. Mit den Pumpen werden Räume nicht nur beheizt. Dank den Klimakonvektoren funktionieren sie auch wie eine Klimaanlage. Wir können die Temperatur auch mit der Fußbodenheizung senken. An heißen Sommertagen können wir also den Raum kühlen.